Interview mit Liebenau Service GmbH in Meckenbeuren

(www.lise-gmbh.de)


p2b:
"Warum nutzen Sie die Zeitarbeit?"


LiSe:
"Generell ist die Zeitarbeit kein Mittel zur Besetzung von Stellen für die LiSe. In Ausnahmefällen nutzen wir die Zeitarbeit zur kurzfristigen Überbrückung von Personalengpässen bei längeren Krankheiten unserer Mitarbeiter."

p2b: "Welche Vorteile haben Sie durch die Arbeitnehmerüberlassung?"


LiSe:
"Wir sehen dann Zeitarbeit und die damit verbundene Arbeitnehmerüberlassung in oben beschriebenen Situationen als Chance für uns und für das betroffene Team.

Eine Stellenbesetzung für kurze Einsatzzeiten über den regulären Arbeitsmarkt ist kaum möglich, da sich Arbeitssuchende ungern auf kurze Beschäftigungszeiten durch die Befristung für den Krankheitsausfall einlassen.

Nicht zuletzt besteht in seltenen Fällen die Möglichkeit einer Übernahme „Try and Hire“. So sind hier immer wieder gute Mitarbeiter aus der Zeitarbeit eingesetzt, die wir gerne für andere offene Stellen der LiSe in ein festes Arbeitsverhältnis übernehmen."


p2b:
"Wie schätzen Sie die zukünftige Entwicklung der Personaldienstleistungsbranche ein?"


LiSe:
"Generell: Die gesetzlichen Auflagen bzw. Einschränkungen und der Druck durch Gewerkschaften werden zunehmen, sodass Einsatzmöglichkeiten, - bedingungen und –zeiten sicherlich eingeschränkt werden. Die Nachfrage seitens der Wirtschaft wird aus unserer Sicht dennoch weiterhin bestehen bleiben.

Bezogen auf die LiSe: Aufgrund des tendenziell zunehmenden Mangels an Direktbewerbern wird die Zusammenarbeit mit Personaldienstleistern und die Arbeitsvermittlung weiterhin in oben genannten Fällen beansprucht werden."


p2b:
"Ist Zeitarbeit für Sie ein kompliziertes Unterfangen? Wenn ja, warum?"


LiSe:
"Nein, wenn wir – so wie bei p2b - einen zuverlässigen Partner an unserer Seite haben, der unsere Unternehmenskultur kennt."


p2b:
"In wieweit unterscheiden wir uns von anderen Personaldienstleistern?"


LiSe: "
p2b ist in der Lage kurzfristig gut qualifiziertes passgenaues Personal zu vermitteln. p2b kennt die Anforderungen, Gegebenheiten und die Mitarbeiter vor Ort. Der eigentlichen Zusammenarbeit ging ein persönliches Kennenlernen unserer wichtigsten Einsatzstellen durch Mitarbeiter von p2b voraus.  Konkrete Anfragen werden durch kompetente Ansprechpartner mit hoher Dienstleistungsorientierung und Spezialisierung im sozialen Bereich bearbeitet."


p2b:
"Wie stehen Sie zu einer Übernahme?"


LiSe: "Bei Bedarf sind wir natürlich bei gegenseitigem Einvernehmen an einer Übernahme interessiert, grundsätzliche liegt der Fokus allerdings, wie oben beschrieben, auf der Überbrückung von temporären Personalengpässen."